Werben l Mit der bewährten Vorstands-Mannschaft geht der Sportverein Rot-Weiß Werben in die nächste Runde. Vorsitzender Bernd Schulze und seine Mitstreiter aus dem Gremium erhielten bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im „Elbstübchen“ das erneute Vertrauen der Mitglieder und wurden für die kommenden zwei Jahre gewählt.

Ehe die Wahlen über die Bühne gingen, zog der SV-Chef Bilanz und erinnerte unter anderem an die Stadtmeisterschaften im Tischtennis, an die gemeinsame Party mit den Schützen der Elbestadt, an das Volleyballturnier, den Sportlerball und die Weihnachtsfeier. Eine „schwierige Entscheidung“ sei die Absage des Sport- und Spielfestes aufgrund des Pokalendspiels der Fußballer zum Maifeiertag gewesen. „Das wurde ein wenig durch die Feuerwehr, die zu einem Tag der offenen Tür einlud, kompensiert“, dankte Schulze noch einmal den Kameraden. Das Sport- und Spielfest steht in diesem Jahr ganz oben auf der Agenda der Rot-Weißen. Sommer-Vereinsbadetag, Volleyballturnier, Sportlerball, Preisskat und anderes mehr sollen zur Bereicherung des Vereinslebens beitragen.

Werbener Verein zählt 184 Mitglieder

Zu den 184 Mitgliedern zählen 42 Mädchen und Jungen, die beispielsweise beim Bummisport oder beim Handball ihren Spaß haben. Die meisten Mitglieder stellt die Abteilung Fußball. Aber auch Kegeln und Tischtennnis sind an der Elbe beliebt. Eine positive Entwicklung kann auch die Gymnastikgruppe verzeichnen, die immer mehr Damen, auch aus den Nachbardörfern, anlockt. In diesem Zusammenhang bedankte sich Bernd Schulze speziell bei den Übungsleitern für ihr großes Engagement.

Zu den großen Zielen der Sportler und der Stadt zählt die energetische Sanierung der Werbener Sporthalle. Mitte November wurde der Antrag nach sehr ausführlicher Vorarbeit bei der entsprechenden Behörde abgegeben. Die Halle, die neben den Mitgliedern von Rot-Weiß auch von der örtlichen Kindertagesstätte und von Vereinen aus der Umgebung, beispielsweise aus Seehausen, genutzt wird, hat eine Renovierung nötig. Mit dem Vorhaben, das mit 110.000 Euro kalkuliert ist, wobei der Sportverein einen Eigenanteil von 10.000 Euro übernehmen würde, sollen die Fenster und die Heizung erneuert werden. Zudem ist vorgesehen, die Westseite der Sporteinrichtung mit Dämmputz zu verfestigen. Die Rot-Weißen und die Kommune hoffen natürlich, dass der Antrag positiv beschieden wird. Noch etwa vier bis sechs Wochen müssten sich die Werbener gedulden – dann dürften sie eine Antwort erhalten. Wenn alles nach den Vorstellungen läuft, findet auch eine Party statt, so der Vereinsvorsitzende, der auch den Stadträten, Sponsoren und den Sportlern für die Unterstützung dankte.

Klaus-Dieter Görtzen zum Ehrenmitglied ernann

Für Bernd Schulze ist es eine Ehre, dem Sportverein vorzustehen, wie er nach der Wahl betonte. Er konnte sich sowohl stets auf seine Mitstreiter aus dem Vorstand als auch auf die anderen Vereinsmitglieder verlassen. Stellvertreter von Bernd Schulze ist Jens Schulz. Für die Finanzen ist Doreen Behrens verantwortlich, als Schriftführerin fungiert Hella Bahsitta. Zudem wurden Astridt Boldt und Felix Lange als Sportwarte gewählt.

Eine große Ehre wurde Klaus-Dieter Görtzen zuteil. Das langjährige Vereinsmitglied ist nun Ehrenmitglied bei den Rot-Weißen. Das beschlossen die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung, die mit einem geselligen Beisammensein ausklang.