Autobahnbau

Wie A14-Protestler in der Altmark im Wald hausen

Wegen der Waldbrandwarnstufe 5 haben die A14-Gegner im Losser Forst in der vorigen Woche ihre Waldbesetzung ausgesetzt. Für Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Seehausen die passende Gelegenheit für einen Kontrollbesuch in Sachen Brandschutz.

Von Ralf Franke 05.08.2022, 16:07
Mit den Auflagen des Landkreises Stendal, unter anderem zum Brandschutz und zur Standsicherheit der Baumhäuser, hat sich das Lagerleben der selbsternannten Umweltaktivisten  zunehmend in Bauwagen zurückgezogen. Kann man mögen, muss man aber nicht.
Mit den Auflagen des Landkreises Stendal, unter anderem zum Brandschutz und zur Standsicherheit der Baumhäuser, hat sich das Lagerleben der selbsternannten Umweltaktivisten zunehmend in Bauwagen zurückgezogen. Kann man mögen, muss man aber nicht. Foto: Verbandsgemeinde Seehausen

Losse - Dass das bundesdeutsche Grundgesetz ein Recht auf Versammlungsfreiheit vorsieht, daran werden Kommunal- und Landesbehörden sowie die Polizei seit über einem Jahr im Losser Forst praktisch täglich schmerzlich erinnert. Was weniger bekannt sein dürfte: Die Verfassung sieht auch ein Recht auf persönliche Verwahrlosung vor.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.