Salzwedel (me) l Sich im Gebüsch zu verstecken, nützte einem 58-Jährigen in der Nacht zu Sonntag (8. März) nichts. Die Polizisten fanden ihn doch und er musste pusten, wobei ein Wert von 1,87 Promille herauskam. Zuvor hatte er gegen 0.26 Uhr mit seinem BMW beim Ausparken einen anderen Wagen angerempelt und war einfach weggefahren.

Der Besitzer des beschädigten Autos nahm die Verfolgung auf. Am Lokschuppenkreisel endete die Unfallflucht. Der angetrunkene Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto und kam von der Straße ab. Um sich der drohenden Strafe zu entziehen, versuchte sich der Übeltäter in einem Busch unweit von der Unfallstelle entfernt zu verbergen, berichtete die Polizei. Die Beamten brachten ihn ins Krankenhaus zur Blutprobenentnahme. Er wird sich demnächst gleich wegen mehrerer Verkehrsdelikte verantworten müssen.