Polizei

Betrugsmaschen im Altmarkkreis Salzwedel: Keine Ware und kein Geld gesehen

Die Beamten des Polizeireviers Salzwedel informieren über zwei Betrugsmaschen auf die ein Mann und eine Frau hereingefallen sind.

24.09.2021, 17:11
Als er im Internet einen Rasentraktor kaufen wollte, ist ein Altmärker betrogen worden.
Als er im Internet einen Rasentraktor kaufen wollte, ist ein Altmärker betrogen worden. Foto: Matthias Conrad

Altmarkkreis - vs - Gleich zwei Betrugsmaschen sind am Donnerstag bei der Polizei im Altmarkkreis Salzwedel angezeigt worden. Darüber informierten die Beamten in einer Mitteilung.

Ein 56-jähriger Altmärker wollte einen Rasentraktor kaufen. Dazu wählte er die Internetseite www.florina-garden.com an und suchte dort seinen Favoriten aus. Dieser kostete 1024 Euro, was der Mann auch bezahlte. Die Ware wurde aber nicht geliefert.

Bei seiner Recherche stellte der Geschädigte fest, dass er auf einen gut gemachten Fakeshop hereingefallen ist. Deshalb erstattete er nun Anzeige wegen Betruges. Die Polizei informiert über täuschend echt aussehende Verkaufsplattformen im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/e-commerce/fake-shops/.

Gutgläubigkeit führte in einem weiteren Fall zu einem Gesamtschaden in Höhe von 200 Euro. Eine Frau wollte auf der Internetplattform Ebay Kleinanzeigen Kindersachen verkaufen. Dabei hat sie auch ihre Handynummer ins Inserat gestellt. Eine vermeintliche Käuferin, die die Sachen direkt als Geschenk einer Freundin schicken wolle, meldete sich per WhatsApp.

Sie bat darum, GooglePlay-Karten zu kaufen und diese dem Paket beizulegen. Die Summe würde bei der Bezahlung mit überwiesen. Die Verkäuferin verlangte eine Vorauszahlung. Diese wurde ihr durch eine gefälschte Mail von PayPal bei Ankunft beim Käufer versprochen. Die Codes verschickte sie per WhatsApp und kaufte noch einmal Karten. Geld hat sie nie gesehen.