Altmarkkreis l „In der Hansestadt Salzwedel und ihren Ortsteilen sind alle Osterfeuer abgesagt“, teilt Stadtsprecher Andreas Köhler am 18. April mit. Hintergrund sei die Waldbrandstufe 3, deren Vorschrift es untersage, an und in der Nähe von Wald Feuer zu entzünden. Die Empfehlung käme von der städtischen Feuerwehr und das Risiko sei zu groß. „Wir bedauern das sehr.“ Gerade auch, weil die Veranstalter mit dem Vorhalten von Getränken oder auch Grillutensilien in Vorkasse gegangen sind. Gleiches gilt für Klötze und Arendsee.

Anders sieht es aber in Gardelegen, der Verbandsgemeinde Beetzendorf/Diesdorf sowie in und um Kalbe aus. Mit Stand vom Gründonnerstag werden dort alle angemeldeten Feuer angesteckt. Sollte es aber noch zur Waldbrandstufe 4 kommen, wird es auch in diesen Städten und Ortsteilen keine Osterfeuer geben. Die Anmelder der Brauchtumsfeuer müssen sich demnach erkundigen, ob bereits Stufe 4 vorliegt.