Salzwedel l Am Samstag, 5. Mai, ist es soweit, der Männerchor Harmonie Salzwedel feiert sein 70-jähriges Bestehen. Mit einigen Gastchören soll der besondere Tag standesgemäß musikalisch begangen werden. Das auch wirklich gefeiert werden kann, war in den zurückliegenden Chorjahren gar nicht so sicher. Vor allem an einer Position haperte es zuletzt bei den rührigen Salzwedeler Sängern.

Vereinschef Klaus Kunze erinnert im Gespräch mit der Volksstimme daran, dass der häufige Wechsel der Chorleiter in den vergangenen Jahren für die Sänger nicht immer einfach war. Auf Hermann Horenburg, der gleichzeitig auch den Frauenchor leitete, folgten Angelika Erxleben und 2017 dann Dieter Schönrock. Aus unterschiedlichsten privaten Gründen endete die Zusammenarbeit mit den Salzwedeler Sangesbrüdern meist früher als geplant. „Ich habe öfters gedacht: Jetzt sieht es aber schlecht aus“, erzählt Klaus Kunze im Beisein seiner Frau Hilda, die im Frauenchor Salzwedel aktiv ist.

Neuer Chorleiter gefunden

Doch jetzt ist Klaus Kunze für die kommenden Jahre hoffnungsfroh. Sven Peukert (38) aus Seehausen hat die Chorleitung übernommen. „Es funktioniert sehr gut mit ihm. Und er verlangt aber auch etwas von uns“, betont der Vorsitzende.

Bilder

Das Liedgut von Harmonie ist naturgemäß bei den Volksliedern verankert. „Das ist in Großstädten sicher anders“, weiß Kunze. Er betont aber, dass dabei der Blick auf die Altersstruktur des jeweiligen Chores nötig ist. „Es ist für uns zum Beispiel nicht so einfach, etwas auf Englisch zu singen“, erklärt der Sängerchef.

Enorme Verlässlichkeit

Was im Männerchor Harmonie wirkliche stimme, sei die Gemeinschaft, berichtet Klaus Kunze. „Wenn ein Chormitglied erkrankt ist, wird er von den Kollegen zur Probe abgeholt. Die Verlässlichkeit unter den Sängern ist enorm“, sagt er und ergänzt: „Gerade wenn wir älter werden, brauchen wir diesen Zusammenhalt.“

Schwierig ist auch bei der Harmonie die Suche nach neuen Mitgliedern. „Die meisten sind in der dritten Arbeitswelt“, nennt Kunze mit einem Augenzwinkern die Rentner. Und dann berichtet der Vorsitzende von den vielen Aktivitäten der Sänger außerhalb der Proben und Konzerte. Dazu gehören ein jährliches Grillfest mit dem Frauenchor, ein Überraschungsausflug und natürlich die mehr als 40-jährige Freundschaft zum Chor Smetana-Slovanka aus Kladno (Tschechien). „Anfang September werden sie wieder eingeladen“, blickt Kunze voraus. Im Rahmen der anstehenden Feier bleibe für die Freunde zu wenig Zeit. Im September gibt es dann mehr gemeinsame Stunden für ein Konzert und Ausflüge.