Gastronomie

Corona-Unsicherheit hinterlässt bei Arendseer Restaurants Spuren

Reservierungen liegen vor, doch ob in der Region Arendsee tatsächlich ungetrübte Feierfreude herrschen wird, ist unklar. Genau diese Ungewissheit macht Restaurant-Teams derzeit besonders stark zu schaffen.

Von Christian Ziems 11.12.2021, 03:00
Burghard Bannier und Thi Nhat Minh Nguyen beim eindecken eines Tischen. Die Ungewissheit in der Gastronomie ist groß.
Burghard Bannier und Thi Nhat Minh Nguyen beim eindecken eines Tischen. Die Ungewissheit in der Gastronomie ist groß. Foto: Christian Ziems

Arendsee - „Weihnachten und Silvester sind nicht mehr weit. Doch was machen wir, wenn dann die Restaurants wieder schließen müssen? Die Warenbestellungen müssen rechtzeitig erfolgen“, beschreibt Burghard Bannier, Chef des Flair-Hotel „Deutsches Haus“, das aktuelle Dilemma. Er ist auch Präsidiumsmitglied des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) in Sachsen-Anhalt und wendet sich bewusst an die Öffentlichkeit.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 3 exklusive Volksstimme+ Artikel gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.