Altmarkkreis (vs) l Der Altmarkkreis Salzwedel meldet sechs weitere laborbestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Damit sind nach Angaben aus der Pressestelle des Kreises aktuell 71 Menschen aus der Region infiziert. Der 7-Tage-Inzidenzwert wird mit 49,29 angegeben (Stand: 16. November, 14 Uhr).

"Bei den neuen Fällen handelt es sich um Kontaktpersonen zu nachweislich Infizierten und um Personen, die bei der stationären Aufnahme ins Krankenhaus positiv getestet wurden", heißt es in der Mitteilung weiter.

Zwei Erkrankte liegen derzeit auf der Intensiv-Station im Gardelegener Altmark-Klinikum, einer der Patienten muss beatmet werden. Zudem werden auf der Covid-19-Station des Krankenhauses acht Personen wegen Corona-Infektionen behandelt. Hinzukommen zwei Verdachtsfälle.

Jahrgangsstufe in Quarantäne

"Wie bereits am Wochenende mitgeteilt, hat das Gesundheitsamt aufgrund eines positiven Falls einer Schülerin des Gymnasiums "Geschwister Scholl" in Gardelegen für den gesamten 6. Jahrgang häusliche Quarantäne ausgesprochen", wird weiter mitgeteilt. Von dieser Maßnahme sind insgesamt 90 Schüler und zwölf Lehrer betroffen. Zudem gilt eine weitere Allgemeinverfügung für alle als Kontaktpersonen der Kategorie I ermittelten. Damit wurde auch für sie Quarantäne angeordnet. Diese gilt bis zum 25. November.

Außerdem teilt die Kreisverwaltung mit, dass sich die Telefonnummer für das Bürgertelefon geändert hat. Alle Fragen rund um das Thema Corona werden nun unter 03901/840 740 beantwortet. "Die Hotline ist an den Wochentagen von 8 bis 16 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11 bis 15 Uhr zu erreichen", heißt es in der Pressemitteilung.