Spionage?

Drohne sorgt für Wirbel

Eine Drohne überflog Grundstücke in Groß Gerstedt bei Salzwedel. Anwohner fühlen sich beobachtet.

Groß Gerstedt/Böddenstedt (ds) l Aufregung am Mittwochabend (31. Juli) kurz vor 20 Uhr in Groß Gerstedt. Eine Drohne kreiste über mindestens drei Grundstücken im Dorf und kam den Häusern dabei ziemlich nahe, teilte ein Volksstimme-Leser (Name d. Red. bekannt) mit. Dabei sei das ferngesteuerte Flugobjekt zunächst länger auf einer Position verweilt und anschließend bis auf eine Höhe von etwa zehn Metern heruntergekommen.

„Als ich aus dem Haus kam, ist sie weggeflogen“, berichtet der Anwohner, der zuvor das typische Summen des Fluggerätes gehört habe, ehe es dann in Richtung Böddenstedt weiter flog. In Gesprächen mit weiteren Anwohnern habe er dann erfahren, dass die Drohne auch über anderen Grundstücken gesichtet wurde. Nun mutmaßt der Groß Gerstedter, das eventuell Einbrecher die Drohne zum Ausspionieren benutzen.

Unterdessen teilte Dana Banschus, Pressesprecherin der Polizei Salzwedel, mit, dass nach illegalen Drohnenflügen über Böddenstedt bisher kein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte. Die Ermittlungsergebnisse seien nun an die zuständige Staatsanwaltschaft übergeben worden.