Diesdorf l In der nächsten Woche soll Submission sein, danach die Aufträge vergeben werden: Diesdorfs Bürgermeister Fritz Kloß rechnet damit, dass es wohl Mitte Juli die Anlaufberatung für den Neubau des Sozialgebäudes am Erlebnisbad Diesdorf geben wird. Das sagte er während der Sitzung des Bauausschusses. Zuerst würden Erdarbeiten erfolgen. Die Höhe müsse ausgeglichen, etwa 500 Kubikmeter Erde bewegt werden.

„Die Kasse befindet sich jetzt im Sanitätsgebäude“, informierte er. Der Hintereingang werde während der Bauphase zum Haupteingang.

„Am alten Gebäude erfolgt ein Teilabriss, was dem neuen Haus im Weg steht“, sagte Fritz Kloß. Erst im Juli nach der letzten Vergabe werde der Rat wissen, was das Projekt kosten werde. „Derzeit liegen alle Angebote über der Kostenschätzung“, fügte er hinzu.