Cheine l Eine Landmaschine hat am 8. Januar gegen 11.25 Uhr in der Gemarkung Cheine Feuer gefangen. Wie die Polizei mitteilt, musste ein 60-jähriger Traktorfahrer die Feuerwehr um Hilfe rufen, da seine Zugmaschine der Marke Fendt Feuer fing. Doch was ist passiert?

Technischer Defekt

Der 60-Jährige hatte eine Weile eine Brachfläche in der Gemarkung Cheine, An den Moorwiesen, mit einer Egge bearbeitet. Als der Fahrer sich aber für kurze Zeit von seinem Traktor bei laufendem Motor entfernte, hatte er plötzlich eine Rauchentwicklung bei der Zugmaschine wahrgenommen. Daraufhin eilte der 60-Jährige zurück. Am Traktor angekommen, musste er mit ansehen, dass bereits Flammen aus der Fahrerkabine schlugen. Sofort war klar, hier kann nur noch die Feuerwehr helfen. Die Wehren aus Salzwedel, Cheine, Seeben und Brietz waren mit insgesamt 22 Aktiven im Einsatz. Der Traktor hat den Brand nicht überstanden. An dem Kraftfahrzeug ist ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden, den die Polizisten mit etwa 15 000 Euro beziffern.

Nach erstem Ermittlungsstand geht die Polizei des Altmarkkreises Salzwedel von einem technischen Defekt aus.