Pandemie

Inzidenz im Altmarkkreis Salzwedel steigt weiter: Mehr als 100 Corona-Neuinfektionen am Wochenende

Nach mehr als 100 Neuinfektionen am Wochenende meldet das RKI am Montag (25. Oktober) einen weiteren Anstieg der 7-Tage-Inzidenz für den Altmarkkreis Salzwedel.

25.10.2021, 10:50 • Aktualisiert: 25.10.2021, 11:01
Einen rasenden Anstieg der 7-Tage-Inzidenz verzeichnet der Altmarkkreis Salzwedel aktuell. Die Werte der Nachbarlandkreis liegen deutlich niedriger.
Einen rasenden Anstieg der 7-Tage-Inzidenz verzeichnet der Altmarkkreis Salzwedel aktuell. Die Werte der Nachbarlandkreis liegen deutlich niedriger. Screenshot: RKI-Dashboard

Altmark (ds/dpa) - Mit zwölf weiteren Corona-Neuinfektionen steigt die 7-Tage-Inzidenz im Altmarkkreis Salzwedel nochmal deutlich an. Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt den Wert für die westliche Altmark am Montagmorgen (25. September) mit 255,2 an.

Noch vor zwei Wochen hatte der Inzidenzwert im Altmarkkreis bei "nur" 44,7 gelegen. Am vergangenen Wochenende (23./24. Oktober) ließen 103 registrierte Neuinfektionen den Wert dann weit über 200 schnellen. Im Bundesvergleich liegt der Altmarkkreis aktuell auf Platz 32 der Kreise mit den höchsten Inzidenzwerten. In Sachsen-Anhalt sogar an der Spitze.

Auffällig ist dabei, dass die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche in Sachsen-Anhalt zuletzt gesunken ist. Am Montagmorgen wies die aktuelle Übersicht des RKI die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz mit 90,3 aus, nach 92,2 am Vortag und 93,1 am Samstag. Das Land liegt damit weiter unter dem bundesweiten Durchschnitt, der bei 110,1 lag.

Auch im Vergleich mit den Nachbarlandkreisen schneidet der Altmarkkreis Salzwedel schlecht ab. In Sachsen-Anhalt liegen die Börde (7-Tage-Inzidenz: 34) und der Landkreis Stendal (62,5) weit unter den Zahlen der westlichen Altmark. Und im benachbarten Niedersachsen weisen die Kreise Lüchow-Dannenberg (33), Uelzen (49,7) und Gifhorn (87,5) ebenfalls deutlich bessere Werte auf. 

Als erste Reaktion auf die stark steigenden Infektionszahlen hatte der Altmarkkreis in der vergangenen Woche bereits eine erweiterte Testpflicht für den Schulbesuch nach den Herbstferien beschlossen. Einige positive Testergebnisse bei Schülern hatten dazu geführt, dass für mehrere Klassen im Altmarkkreis Quarantäne angeordnet wurde.