Salzwedel (hz) l Polizisten auf Streife fiel am Sonnabend kurz nach 18 Uhr ein Radfahrer auf. Dieser radelte gegen 19 Uhr entlang der Nicolaus-Gercken-Straße in Salzwedel. Und zwar mit einem Mobiltelefon in der Hand. Dies ist verboten. Die Ordnungshüter bemerkten bei der Kontrolle aber schnell, es gibt noch ein weiteres Problem. Der 35-Jährige roch nach Alkohol. Er pustete vor Ort 1,8 Promille. „Da er damit den gesetzlichen Grenzwert bei Radfahrern recht eindeutig übertraf, wurde eine Blutprobenentnahme bei der Person veranlasst und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet“, heißt es in der Pressemitteilung. Denn auch auf zwei Rädern kann im alkoholisiertem Zustand schnell ein Unfall passieren. Die Polizei kontrolliert darum in der Region immer wieder verstärkt Radfahrer.