Osterwohle/Henningen l Ein Simson-Moped, das zwischen Henningen und Osterwohle mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 95 Kilometern pro Stunde unterwegs war, ist Beamten der Polizei am Sonntag um 11.40 Uhr aufgefallen. Als der Mopedfahrer den Streifenwagen bemerkte, reduzierte er zunächst das Tempo. In Osterwohle ignorierte er das „Halt“-Lichtsignal der Polizei, bog in der Ortsmitte in Richtung Friedhof ab und beschleunigte. Dabei kam er auf matschigem Boden zu Fall.

Die Beamten stellten fest, dass das Versicherungskennzeichen des Mopeds abgelaufen und die S51 technisch verändert war. Der Fahrer (22) war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für ein derart frisiertes Fahrzeug. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt. An der Simson entstand durch den Sturz ein Schaden von zirka 200 Euro.