Salzwedel  l „Xenon 6s1 4f14 5d10“ ist die Elektronenkonfiguration von Gold. Und dieser Name für ihre Spielgruppe beim Planspiel Börse war für Nora Dick, Annette Hauswald, Lilly Lemke und Kristina Patz Programm: Das Quartett des Salzwedeler Jahngymnasiums belegte im Bereich der Sparkasse Altmark West den ersten Platz.

 In der Zeit vom 12. September bis 12. Dezember schafften sie es, den fiktiven Betrag von 50?000 Euro auf 51?192,38 zu erhöhen. Dafür gab es einen Scheck über 200 Euro. Auf den fünften Platz kamen Loretta-Lynn Bentke, Inken Hahner, Johanna Kadow und Josefine Schebesch, die Börsenfeen des Jahngymnasiums. Doch auch die Lehrer der Schule waren erfolgreich dabei und erreichten in ihrer gesonderten Wertung auf den zweiten Platz. Lehrer Ulf Bohlmann nahm von Michelle Müller und Fabian Tödter von der Sparkasse Altmark West eine Auszeichnung entgegen.