Salzwedel l Mit Stand von 22.30 Uhr bei 16 ausgezählten von insgesamt 30 Stimmbezirken, lag für den Salzwedeler Stadtrat die Wählergemeinschaft Salzwedel Land mit 18,6 Prozent der Stimmen vorn. Dicht gefolgt von den Linken mit 15,2 Prozent. Drittstärkste Kraft war zu dem Zeitpunkt die CDU mit 14, 9 Prozent. Der neugegründete Hanseatische Bürgerbund für Salzwedel (HBS) hatte bis dato 13,7 Prozent erreicht. Mit 12,9 Prozent zieht die AfD erstmals in den Stadtrat ein.

Ergebnis verdoppelt

Die Sozialdemokraten bekamen bis dahin nur 10,1 Prozent der Wählerstimmen. Die Grünen hingegen haben ihr Ergebnis im Vergleich zu 2014 von 4,4 auf 8,8 Prozent verdoppeln können.

Die Freien Demokraten haben mit 3,3 Prozent im Vergleich zu vor fünf Jahren zugelegt, als sie nur 2,3 Prozent der Stimmen erhielten. Die neu gegründete Wählergemeinschaft Dorf bis Stadt konnte 2,8 Prozent der Stimmen auf sich vereinen.