Salzwedel  l In Sachen Raubüberfall auf eine Bäckereifiliale am Dienstag ist es der Salzwedeler Polizei gelungen, mit umfangreichen Ermittlungen vier tatverdächtige, männliche Personen im Alter von 20, 17 und 16 Jahren vorläufig festzunehmen. Bis auf den 16-Jährigen seien alle polizeilich bereits bekannt gewesen, teilt die Polizei mit.

Die jungen Männer waren offensichtlich alle an dem Überfall auf das Backwarengeschäft, das sich an einem Supermarkt befindet, beteiligt. Dort hatten zwei Männer am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr unter Vorhalt eines Messers vom Personal die Herausgabe von Bargeld verlangt und eine Beute im oberen zweistelligen Bereich kassiert (Volksstimme berichtete).

Keine Haftgründe, daher Entlassung

Anschließend waren die Täter mit einem silberfarbenen Pkw ohne amtliches Kennzeichen geflüchtet, der in der Nähe der Filiale parktet.

Eine Angestellte des Bäckereiunternehmens musste wegen eines Schocks medizinischen behandelt werden.

Nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Stendal hätten allerdings keine Haftgründe vorgelegen, daher wurden die vier Tatverdächtigen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.