Mit Behinderungen muss auf der Bundesstraße 71 gerechnet werden. Es ereigneten sich zwei Unfälle am Mittwochnachmittag, davon einer bei Wiepke und der andere bei Letzlingen. Wie die Polizei mitteilte, seien bei letzterem Unfall mindestens eine Frau und zwei Kinder verletzt worden. Mit einer Sperrung der Straße müsse in diesem Bereich für mindestens eine Stunde gerechnet werden, hieß es weiter.

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem es sich um verletzte Personen handeln sollte, wurde der Rettungsdienst und die Polizei am Mittwoch kurz nach 16 Uhr auf die Bundesstraße 71 in der Ortslage Wiepke alarmiert. Dort war ein Pkw Mazda auf ein Großraumtaxi in Fahrtrichtung Salzwedel geprallt. Warum der Pkw auf den VW Bulli prallte, war vor Ort von der Polizei noch nicht zu erfahren. Die Zahl der Verletzten gab die Polizei dann erst einmal mit zwei an, die Zahl der Verletzten mit einem Schädelhirntraum (SHT) könnte aber noch steigen. Die Beamten wollten sich dazu noch nicht festlegen. Am Mazda sowie am Taxi ist ein hoher Sachschaden entstanden, die Bundesstraße war zur Versorgung der Verletzten kurzeitig gesperrt, im weiteren Verlauf der Unfallaufnahmen wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Bilder