Salzwedel (dpa/vs) l Ein Autofahrer ist bei Salzwedel mit seinem Fahrzeug gegen einen Lastwagen geprallt und in sein Auto eingeklemmt worden. Das teilt die Polizei am Sonnabend mit. Der Mann erlitt demnach schwere multiple Verletzungen und musste durch Kräfte der eingesetzten Feuerwehren (Salzwedel, Kuhfelde, Siedenlangbeck, Rohrberg und Beetzendorf) geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber flog den 53-Jährigen in ein Klinikum nach Hamburg und dort wurde er notoperiert.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 53-Jährige am späten Freitagnachmittag mit seinem Auto auf der B 248 zwischen Kuhfelde und Salzwedel. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Lkw zusammen. Daraufhin schleuderte das Auto zurück auf die rechte Fahrspur und blieb am Fahrbahnrand stehen.

Da beim Zusammenstoß ein Reifen des Lkws zerstört wurde, kam der 40 Jahre alte Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und kam auf einem Feld zum Stehen. Der Fahrer und sein 36 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt. Für die Bergung war die B 248 etwa fünf Stunden gesperrt. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 45.000 Euro geschätzt.

Bilder