Versuchter Totschlag

Überraschende Aussage: Wende im Hells Angels Prozess von Stendal

Im Prozess wegen versuchten Totschlags gegen den Hells-Angels-Rocker Kay S. hat es Mittwoch eine Wende gegeben. Eine überraschende Zeugenaussage stellt das Geschehen komplett auf den Kopf.

Von Antje Mewes Aktualisiert: 24.11.2022, 09:09
Am Landgericht Stendal ist der Prozess gegen das Salzwedeler Hells Angels-Mitglied Kay Schweigel fortgesetzt worden.
Am Landgericht Stendal ist der Prozess gegen das Salzwedeler Hells Angels-Mitglied Kay Schweigel fortgesetzt worden. Foto: Matthias Fricke

Stendal/Salzwedel - Bevor die Vernehmung des 28-jährigen Deutschen begann, ließ Richter Ulrich Galler, Vorsitzender Richter am Landgericht in Stendal, den Mann aufstehen und die Ärmel hochkrempeln. Es ging darum festzustellen, dass er sehr ähnliche Tätowierungen hat wie der Angeklagte. Die Tattoos spielten in vorangegangenen Zeugenaussagen eine wichtige Rolle bei der Identifizierung des mutmaßlichen Täters.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.