Calbe l Kurz vor Konzertbeginn am Freitagabend ist es für Rüdiger Schwachenwalde noch einmal hektisch geworden. Der Mitarbeiter der Stadtverwaltung brachte weitere Stühle in den Vorraum des Bürgersaals, damit alle Gäste und Vortragenden einen Sitzplatz bekamen. Erneut wurde der ungünstige Austragungsort für die regelmäßig gut besuchten Konzerte der Kreismusikschule offensichtlich. In der Aula der Herderschule als Alternative sei nicht viel mehr Platz und es herrsche eine gewöhnungsbedürftige Akustik. Im Friedrich-Schiller-Gymnasiums fehle es hingegen an einem gut gestimmten Flügel, so wie er im Bürgersaal vorhanden ist, meint Musikpädagogin Sandra Preuß.

Sechs klassische Gitarren

Die musikalische Leiterin des Schönebecker Standortes moderierte das Frühlingskonzert und konnte gleich zu Beginn den Beatles-Klassiker „All my lovin“ ankündigen, den Lilli Marleen Hagnbuchner (Flöte) und Katrin Maurer (Gitarre) zu Gehör brachten.

Die Calbenserin Johanna Giest überzeugte im Anschluss sowohl mit einer kleinen zeitgenössischen Ballade als auch mit einer heiteren Arabeske.

Bilder

Lena Schobert ließ mit ihrem Konzertakkordeon musikalisch den Blick vom Pariser Eiffelturm schweifen.

Musikalisch in Frankreich blieb auch die junge Saskia Anders, die das Publikum mit einem reifen „Castle on a cloud“ aus der Verfilmung von „Les Misérables“ verzückte. Gitarrenlehrer Hardy Schmitz hatte für ein Sextett klassischer Gitarren die Klassiker „Scarborough Fair“ und „Guantanamera“ arrangiert, die von Marie Dübner, Anna Lena Depta, Daniel Jaffke, Leonard Pfeiffer, Laurenz Finke und Gunnar Pfau vorgetragen wurden.

Musikschülerin des Jahres

Violinistin Andrea Köthe wurde nach ihrem Zusammenspiel mit Musiklehrerin Elena Lobach am Klavier nachträglich für ihre Leistungen als Musikschülerin des Jahres ausgezeichnet.

„In the office“, übersetzt „im Büro“, hieß ein Percussionstück, das Musiklehrer Olaf Timme mit dem Quartett Vincent Thormann, Henrik Benecke, Dominik Herbst und Benjamin Heier einstudierte. Abschließend belohnte ein langer Applaus die Leistungen aller junger Mitwirkenden.

Das traditionelle Herbstkonzert der Kreismusikschule wird wieder in der Saalestadt ausgetragen, dann wohl wieder im Bürgersaal des Rathauses.

Zuvor lädt die Kreismusikschule als nächstes am 4. Juni zu einem „Konzert der Kleinen“ in den Dr.-Tolberg-Saal in Bad Salzelmen ein.