Schönebeck l Über die Parksituation in der Geschwister-Scholl-Straße beschwert sich Anwohner und Volksstimme-Leser Matthias Endemann. „Es wird dort ständig auf dem Fußweg geparkt“, macht der Leser seinem Ärger Luft. Und das, obwohl es dort keine ausgewiesenen Parkflächen gibt. Der Vorschlag von Matthias Endemann ist es, beispielsweise Poller oder Pflanzenkübel aufzustellen. „Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben“, schreibt er der Volksstimme. Auf Anfrage der Volksstimme verdeutlicht die Stadtverwaltung, dass sie hier derzeit keinen Handlungsbedarf sieht. „Im schon vor längerer Zeit in Rede stehenden Bereich nahe der Schirm AG ist eine entspannte Situation, also keine Schwerpunktlage mehr festzustellen“, so Stadtsprecher Hans-Peter Wannewitz.

Der Bereich zwischen Zimmererstraße und Knoten Richtung Welsleber Brücke stehe in diesem Jahr vor dem Ausbau der Nebenanlagen mit Fußwegen, Beleuchtung und Begrünung, sodass auch hier eine Verbesserung der Situation eintreten werde.

Generell weißt der Stadtsprecher darauf hin: „Wenn auf Privatflächen falsch geparkt wird, hat die Stadt keine Handhabe beziehungsweise Möglichkeit der Einflussnahme.“

Im Übrigen, so Wannewitz, sei das Ordnungsamt regelmäßig auch in der Geschwister-Scholl-Straße unterwegs, falsches Parken auf dortigen Fußwegen werde entsprechend geahndet.