Calbe l Als das Saalewehr saniert wurde, hatte der Bund die kleine Schlossbrücke über den Mühlgraben mit einer Behelfsbrücke aufgerüstet, damit auch die schweren Baufahrzeuge von dieser Seite die Baustelle erreichen konnten. Nun, Monate nach dem Ende der Bauarbeiten, soll auch die Behelfsbrücke über der Schlossbrücke wieder verschwinden, teilte die Stadtverwaltung mit. Von Anfang dieser Woche bis zum 2. Oktober bleibt die Brücke deshalb für den Rückbau gesperrt.

Die Sperrung hat einige Konsequenzen für die Bürger. Denn auf dem Heger befinden sich einige Freizeiteinrichtungen für die sie. Neben dem Stadium ist dies auch das Freibad. Mit dem Fahrzeug können die Bürger die Einrichtungen in den knapp zwei Wochen aber nicht mehr erreichen. Die einzige Verbindung auf die Hegerinsel besteht aktuell noch in der Silberbrücke. Denn die Brücke am Rathaus über den Mühlgraben ist wegen der nicht mehr vorhandenen Standsicherheit der ehemaligen Papiermühle seit Wochen gesperrt. In einer Mitteilung verweist die Stadtverwaltung auf die bestehenden Parkmöglichkeiten an der Grünen Lunge sowie an der Hegersporthalle. Zu Fuß sind von diesen Punkten aus die Freizeiteinrichtungen auf der Hegerinsel in wenigen Minuten zu erreichen, heißt es.

Feuerwehr muss zu Fuß anrücken

Eine besondere Situation stellt die Sperrung der Zufahrt zur Hegerinsel aber auch für die Rettungsdienste, die Polizei und die Feuerwehr dar. Im Einsatzfall müssen sie auch zu Fuß anrücken. Die Rettungsleitstelle des Landkreises sei entsprechend über die Einschränkungen und die Brückensperrung informiert, bestätigte die Stadtverwaltung weiter.

Bereits im Stadtrat hatten die Sperrung der Schlossbrücke einige Stadträte vor Wochen geahnt und angesprochen, als damals die Sperrung der Mühlgrabenbrücke am Rathaus bekannt wurde. Eigentlich sollte die Behelfsbrücke bereits vor Wochen abgebaut sein. Die Corona-Pandemie sorgte aber auch hier für eine Verzögerung, hieß es aus der Stadtverwaltung. Dass die Hegerinsel nun für rund zwei Wochen nur noch zu Fuß und mit dem Rad über einen Umweg erreichbar ist, müssen die Bürger in Kauf nehmen.

Nach dem Rückbau der Behelfsbrücke wird zudem die Schlossbrücke nur noch über eine eingeschränkte Tragfähigkeit von zwölf Tonnen verfügen, teilte die Stadtverwaltung weiter mit. Die Fahrer größerer Fahrzeuge müssten dann wieder darauf achten, dass sie mit nicht zu schweren Fahrzeugen die Brücke nutzen.

Geänderte Route für Radler

Mit der Brückensperrung ändert sich auch für Radtouristen noch einmal die Route, die durch Calbe führt. Bislang sollten sie die Schlossbrücke nehmen, um wieder an die Saale zu gelangen. Nun müssen sie einfach etwas weiter bis zur Grünen Lunge fahren, um wieder auf den durch die Stadt verlegten Saaleradweg zu kommen.