BarbyBesucherrekord auf dem Kirchturm dank Spontanöffnung

Am Barbyer Weihnachtsmarkt-Sonntag ist plötzlich der Kirchturm offen. Rund 150 Menschen werden gezählt. Diese Idee hatte der Kirchbauvereinsvorsitzende Matthias Hilbig.

Von Thomas Linßner 04.12.2022, 06:15
Die „außerordentliche“ Kirchturmöffnung veranlasste auch  Lia (von links), Pia, Zoe und Ben aus Kleinmühlingen mal, die Aussicht zu  wagen. Interessant war auch die alte Uhr, vor der die Kinder stehen.
Die „außerordentliche“ Kirchturmöffnung veranlasste auch Lia (von links), Pia, Zoe und Ben aus Kleinmühlingen mal, die Aussicht zu wagen. Interessant war auch die alte Uhr, vor der die Kinder stehen. Fotos: Thomas Linßner

Barby - Wenn Matthias Hilbig (45) von den Barbyer Gotteshäusern spricht, bekommt der „Normalverbraucher“ zuweilen ein Problem. Der Kirchbauvereinsvorsitzende bezeichnet die Johanniskirche als „Klosterkirche“ oder ihr Pendant St. Marien als „Kirche Unser Lieben Frauen“. Was nicht falsch ist, weil diese Begriffe früher mal üblich waren und in vielen offiziellen Papieren der Gemeinde zu finden sind. Hilbig mag gerne historische Bezeichnungen, die der tägliche Sprachgebrauch in hastiger Zeit verschlissen hat.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.