Schönebeck/Staßfurt/Egeln/Güsten/Barby/Calbe/Bördeland l Der Buslinienverkehr im Salzlandkreis wird ab Montag, 15. Februar 2021, mit Einschränkungen wieder aufgenommen. Die Kreisverkehrsgesellschaft KVG teilt zum „Betriebsbeginn“ mit: „Alle Linien verkehren nach den an Schultagen gültigen Fahrplänen. Es bestehen allerdings noch etliche Einschränkungen“. Die KVG listet 34 Linien auf, wo Haltestellen entfallen.

Im Schönebecker Bereich betrifft das die Schönebecker Stadtbuslinie 130A, Linie 135 (Schönebeck, Eggersdorf, Förderstedt), Linie 136 (Calbe, Sachsendorf, Breitenhagen, Rajoch), Linie 137 (Schönebeck, Plötzky, Pretzien, Ranies), Linie 138 (Calbe, Förderstedt, Neugattersleben) und Linie 139 (Bernburg, Calbe, Großmühlingen, Schönebeck).

Im Staßfurter Bereich betrifft das die Linien 111 (Bernburg, Ilberstedt,Güsten, Staßfurt), 135 (Schönebeck, Eggersdorf, Förderstedt), 138 Calbe (Förderstedt, Neugattersleben), 143 (Aschersleben, Giersleben, Warmsdorf, Güsten), 144 (Aschersleben, Winningen, Schneidlingen, Egeln), 146 (Aschersleben, Neundorf, Staßfurt), 150 und 151 (Stadtverkehr Staßfurt), 153 (Staßfurt,  Neundorf), 159 (Staßfurt, Förderstedt, Unseburg, Tarthun, Egeln). Bei den anderen Linien kann es wegen des Wetters zu Verspätungen kommen.

Züge fahren wieder

Der Zugverkehr ist auf fast allen Strecken von Abellio Rail Mitteldeutschland wieder möglich. Auch die Verbindung Bernburg Hbf – Calbe (Saale) Ost (Regionalbahn RB 48) wird wieder mit Zügen bedient. Damit ist die Strecke von Magdeburg über Schönebeck nach Bernburg wieder durchgängig befahrbar. Verspätungen können weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Das teilt das Verkehrsunternehmen mit.

Am Samstagnachmittag wurde der Zugverkehr auf den Strecken im Harz wieder aufgenommen. „Damit werden alle Strecken von Abellio in Mitteldeutschland wieder mit Zügen bedient. Lediglich der Regionalexpress RE 15 Jena Saalbahnhof - Saalfeld fährt noch nicht", teilt Abellio mit.