Ranies l Auf der Grünfläche in der Ortsmitte von Ranies soll ein Treffpunkt für Jung und Alt entstehen. Mit mehreren Bänken und einer Leuchte. Mit Geräten, die Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für verschiedene Altergruppen bieten – wie eine Doppelschaukel mit Mutter-Kind-Sitz, Stehwippe und Reck.

Darüber informiert Silke Beyme vom Sachgebiet Grünflächen der Stadt, unter anderem für die Spielplätze zuständig, auf Nachfrage der Volksstimme nach einer Infoveranstaltung. Der Jugendbeirat wolle weitere Wünsche von Jugendlichen und Kindern erkunden und einbringen.

Fördermittel werden beantragt

Unter dem Projekttitel „Förderung des Miteinanders der Generationen und der Naherholung durch Errichtung/Neubau eines Kinderspielplatzes in Ranies“ soll im Januar 2020 der Fördermittelantrag gestellt werden. Für das Vorhaben rechnet die Stadt mit einer Bausumme von 50.000 Euro. Gezahlt werden muss per Vorkasse. 65 bis 75 Prozent würden über das Förderprogramm wieder in die Stadtkasse zurückfließen.

Zum Hintergrund: Lianenschaukel und Tischtennisplatte – daraus besteht aktuell der Spielplatz im Ranieser „Sängerwäldchen“. Das soll sich demnächst ändern. Weil der Spielplatz nach Stürmen und im Sommer auch wegen des Eichenprozessionsspinners gesperrt werden musste, soll er umverlegt und neu bestückt werden.