Schönebeck/Gnadau (ee) l 15 Ziegen behinderten am Freitag den Bahnverkehr auf der Strecke Magdeburg-Köthen zwischen Gnadau und Schönebeck. Nachdem Lokführer gegen 9.30 Uhr die Ziegen entdeckt hatten, alarmierten sie die Bundespolizei. Diese machte sich sofort auf den Weg, um die Ziegen von den Gleisen zu bergen. Der Halter wurde ermittelt und es stellte sich heraus, dass die Ziegen an einer defekten Stelle am Zaun ausgebückst waren. Für Züge galt bis die Tiere geborgen waren ein Langsamfahrbefehl.