Wie die Tourist-Informationen der Stadt zu erreichen sind

Tourist-Information

„Am Markt“

➜ Adresse: Markt 21 in 39218 Schönebeck/Elbe

➜ Telefon: (03928) 84 27 42

➜ E-Mail: tourist-info@solepark.de

➜ Facebook: facebook.com/soleparkbadsalzelmen

➜ Google Maps: g.page/touristinfo-schoenebeck

➜ Öffnungszeiten: montags bis

freitags 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr, sonnabends von 9 bis 11.30 Uhr, feiertags sowie am 24. und 31. Dezember geschlossen

Tourist-Information

„Am Soleturm“

➜ Adresse: Badepark 1 in 39218 Schönebeck/Elbe

➜ Telefon: (03928)70 55 55

➜ E-Mail: tourist-info@solepark.de

➜ Facebook: facebook.com/soleparkbadsalzelmen

➜ Google Maps: g.page/touristinfo-bad-salzelmen

➜ Öffnungszeiten 1. Oktober bis 31. März: montags geschlossen, dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, sonnabends, sonntags und feiertags von 13.30 bis 17 Uhr, am 24. bis 26. und 31. Dezember geschlossen

➜ Öffnungszeiten 1. April bis 30. September: montags geschlossen, dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, sonnabends, sonntags und feiertags von 13.30 bis 18 Uhr

Schönebeck l „Es ist vor allem das Image des Kurorts, das die Leute nach wie vor nach Schönebeck zieht“, weiß Linda Pickert, zuständig für Kurmarketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Soleparks. Neben Gesundheitsangeboten wie Physiotherapie locken aber auch die Bäder und die gesunde Luft Jung und Alt hierher. Überwiegend von der 50plus-Generation. Gerne werden der Kurpark und seine vielseitigen Angebote aber auch von jungen Familien genutzt und besucht.

Wer im Alltag keine Zeit findet, sich mit seiner Heimat intensiv zu beschäftigen, nutzt oft Besuch von auswärts, um Gästen die eigene Stadt zu zeigen und auch mal selbst an einer Heimatführung teilzunehmen. Nach einem spannenden Tag in Schönebeck darf das passende Souvenir natürlich nicht fehlen, schließlich wollen Besucher noch möglichst lange etwas von ihrem Ausflug haben. Gerade in den letzten Tagen vor Weihnachten steigt die Nachfrage an Souvenirs.

Klassisches Salz-Angebot

Neben dem klassischen Salz-Angebot, wofür Bad Salzelmen eben bekannt ist, werden vor allem Gutscheine verschenkt. Diese sind nicht nur in den Tourist-Informationen, sondern auch online erhältlich. In den vergangenen acht Jahren, in denen der Onlineshop bereits besteht, ist Linda Pickert vor allem eine Bestellung im Sinn geblieben: „Die am weitesten entfernte Bestellung, an die ich mich erinnern kann, kam aus New Mexiko“. Die Besucher kommen überwiegend aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg, eine Bestellung aus 8600 Kilometer Entfernung, ist da schon etwas ganz Besonderes.

Ein weiteres weihnachtliches Accessoire bietet die Stadt in Form einer roten Christbaumkugel, mit silbernem Profil des Gradierwerks an.

Beliebt bei Gästen

Absoluter Top-Seller bleibt aber natürlich Bad Salzelmens wichtigstes Gut und Namensgeber: das Salz! „Salz ist unser bestes Souvenir, das kommt von hier, das produzieren wir hier – die Leute lieben das“, weiß Linda Pickert. Ob als Salzkristall, im hübschen Leinenbeutel, der kleinen Mühle oder in der herzförmigen Glasflasche – Salz gibt es hier in allen Formen und Größen, um, so Pickert, „möglichst vielen verschiedene Geschmäckern gerecht zu werden“. Wer es ausgefallen mag (und etwas mutig ist), kann sich an den salzigen Bonbons versuchen, die es in diversen Geschmacksrichtungen gibt.

Doch auch im „Solequell“ liegt eine kleine Auswahl der Salzsouvenirs aus. Da das positive Gefühl nach dem Besuch des Gesundheits- und Erholungsbads anhalten soll, nehmen Gäste anschließend gerne etwas von den wohltuenden Kristallen mit.

Salz als Badezusatz

Das Salz eignet sich nämlich hervorragend als Badezusatz oder auch als Körperpeeling.

Wer jetzt denkt, dass es sich dabei um ein reines Pflegeprodukt handelt, liegt aber falsch, das Salz kann ebenso zum Salzen von Speisen genutzt werden – also ein richtiges Allrounder-Mitbringsel.

Sonntags wenige Besucher

Wer etwas erfahren möchte, ist bei der Tourist-Information „Am Markt“ an der richtigen Adresse, zumindest von Montag bis Sonnabend (siehe Infokasten). Sonntags ist die Information nach wie vor geschlossen. Von Dienstag bis Sonntag hilft die Tourist-Information „Am Soleturm“ weiter, die dafür am Montag nicht geöffnet hat. „Das liegt einfach daran, dass die Innenstadt an Sonntagen nur sehr schwach besucht ist und so auch kaum Touristen zur Information an diesem Standpunkt kommen.“

Der Kurpark hingegen ist an Sonntagen ein beliebtes Ausflugsziel, gerade für Spaziergänge. Ein Hinweis an der Fassade der Info am Markt zeigt aber den Weg zur geöffneten Information, die sich rund fünf Kilometer entfernt befindet. Beide Informationen bieten das gleiche umfangreiche Angebot von Stadtführung bis hin zum Salzsouvenir an, einfach schön – dieses Schönebeck.