Schönebeck (vs) l Erst das Lichterfest im Kurpark, später der Schönebecker Drei-Brücken-Lauf, letztendlich auch die Salzergaudi und nun auch das Brunnenfest - all diese Veranstaltungen mussten und müssen aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Eindämmungsmaßnahmen abgesagt werden. Wie Stadtsprecher Frank Nahrstedt mitteilt, war erst eine Verschiebung des Brunnenfestes von Mai 2020 bis in den September hinein angedacht.

Doch daraus wird nicht. Da das Verbot für Großveranstaltungen in der Bundesrepublik verlängert wurde, fällt nun auch diese Option aus. "Die bestehenden und bis Ende Oktober 2020 erweiterten Hygieneauflagen und Abstandsregelungen lassen laut Veranstalter eine Durchführung wenig sinnvoll erscheinen", heißt es in der Mitteilung.

Der Veranstalter und die Stadt Schönebeck hoffen auf einen Neustart 2021.