Felgeleben l Bauherr für den Wohnkomplex ist Henry Selonke von der LS Bau- und Montage GmbH in Elbenau. Die Wohnungen im Stadtteil Felgeleben werden dabei komplett barrierefrei sein.

Reichlich Pioniergeist zu Beginn

Als Selonke das Grundstück übernahm, bedurfte es noch reichlich Pioniergeist, dass hier einmal modernste Wohnungen entstehen würden. Im Oktober des letzten Jahres begannen die Bauarbeiten in der Straße Alt Felgeleben. Das einstige Gebäude wurde um 1900 als Mischmauerwerk errichtet. Das vorhandene Mauerwerk wird im Bereich der Rückwand des zweiten Gebäudes sowie der vorhandenen Giebelwände erhalten. Das neue Gebäude bietet, wenn es im Mai 2021 fertiggestellt ist, Raum für Wohnungen mit modernem Standard zwischen 70 und 110 Quadratmetern. „Die ersten Wohnungen sind auch bereits vermietet“, freut sich Henry Selonke. „Wahrscheinlich werden wir aber schon deutlich eher fertig sein.“

Künftige Mieter finden in den Wohneinheiten eine Menge Komfort und alles, was man im täglichen Leben benötigt. Die eigenen vier Wände werden komfortabel mit einem Aufzug erreichbar sein. Einige der Wohnungen verfügen über ein Tageslichtbad. „Die Ausbaustandards liegen grundsätzlich im gehobenen Bereich“, verkündet der Bauherr.

Bilder

Hochwertige Ausstattung

Alle Räume, so Selonke, erhalten hochwertige Vinyl-Bodenbeläge und Feinsteinzeugfliesen in den Bädern. Alle Wände, ausgenommen der gefliesten Bereiche, erhalten eine erhöhte Oberflächenqualität in sogenannter Q-3-Putz-Ausführung mit Malervlieseinlage und weißem Anstrich. Die Innentüren als Röhrenspanholztüren mit einer Durchgangshöhe von mindestens zwei Metern und 98 Zentimeter lichter Breite runden das Konzept ab. Besonders komfortabel: Die Raumbeheizung erfolgt durch eine Fußbodenheizung, in den Bädern gibt es zusätzliche Handtuch-Heizkörper.

Auch die Außenanlage hat es in sich und wird das Bild in der Straße verändern. Auf dem Grundstück finden 19 Stellplätze für Autos Platz – also für jede Wohnung einer. Außerdem gibt es ausreichend Abstellplätze für Fahrräder. „Zur Straßenseite wird als Sichtschutz eine 2,25 Meter hohe Mauer errichtet“, beschreibt Selonke. „Das ist schon etwas Besonderes.“ Sie erhält ein elektrisches Tor, das mittels Fernbedienung geöffnet werden kann.

Regen draußen genießen

Die Balkone und der Laubengang werden als Stahlbetonkonstruktion hergestellt. Sie erhalten oberseitig eine zusätzliche Beschichtung als abdichtende und wasser-führende Schicht. „Wenn es regnet, müssen sie nicht rein gehen. Da die Balkone überdacht sind, können sie draußen sitzen bleiben“, erläutert der Bauherr.

Bis es die nächsten Besichtigungstermine geben wird, wird allerdings noch einige Zeit vergehen. „Die mache ich erst dann, wenn man schon etwas besser abschätzen kann, wie es hinterher aussehen soll“, so Henry Selonke.