1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Staßfurt
  6. >
  7. Ehrenamt: Feuerwehr Staßfurt: Schwere Motivation für das Ehrenamt

EhrenamtFeuerwehr Staßfurt: Schwere Motivation für das Ehrenamt

In Löderburg wurden drei Feuerwehr-Kameraden bei einem Angriff verletzt. Die Ermittlungen laufen noch immer. Solche Vorfälle erschweren die ehrenamtliche Mobilisierung vor Ort.

Von Enrico Joo 09.02.2024, 18:00
Bei einem Einsatz in Löderburg gab es einen Angriff auf Feuerwehr-Kameraden.
Bei einem Einsatz in Löderburg gab es einen Angriff auf Feuerwehr-Kameraden. Symbolbild: Rolf Vennenbernd/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Staßfurt/Löderburg - Christian Brinse kann sich noch genau erinnern. Es gab einen Brand und der heutige Stadtwehrleiter in Staßfurt war beauftragt, die Nachbarn zu evakuieren. Die Tür ging auf, eine Frau öffnete. Hinter ihr kam ihr Mann um die Ecke, mit erhobener Axt und bedrohte Brinse. Passiert ist nichts, aber natürlich wurde der Mann angezeigt. „Die Anzeige wurde fallengelassen, weil die Axt zwar erhoben war, aber nicht zielgerichtet“, erzählt Brinse. Der Vorfall ist jetzt vier bis fünf Jahre her. Der Stadtwehrleiter versteht bis heute nicht, wieso es keine Verurteilung gab. „Ich weiß nicht, ob ich erst eine Axt im Kopf stecken haben muss, damit da was passiert“, sagt er.