Gesundheit

Lohnt es sich, Berufsbetreuer im Salzlandkreis zu werden?

Ein Unfall, ein Schicksalsschlag und schon ist es passiert. Menschen kommen mit ihrem Leben nicht mehr klar. Und brauchen einen Betreuer. Stefanie Grüneberg arbeitet als freiberufliche Betreuerin. Die Staßfurterin kennt die Herausforderungen, aber auch die vielen schönen Momente.

Von Sabine Lindenau 04.10.2022, 19:30
Betreuerin Stefanie Grüneberg bei der Arbeit. Viel kann die Staßfurterin am Telefon klären. Sie erzählt, was den Job einer Berufsbetreuerin ausmacht und warum sie ihn gern ausübt.
Betreuerin Stefanie Grüneberg bei der Arbeit. Viel kann die Staßfurterin am Telefon klären. Sie erzählt, was den Job einer Berufsbetreuerin ausmacht und warum sie ihn gern ausübt. Foto: Sabine Lindenau

Staßfurt/Schönebeck - „Die klassische Betreuung gibt es nicht. Jeder Fall anders und einzigartig.“ Stefanie Grüneberg hat in den zurückliegenden Jahren ganz unterschiedliche Menschen unterstützt. Junge Mütter, die ihre finanziellen Dinge nicht mehr selbst regeln konnten, weil sie psychisch krank waren. Aber auch Rentner in Seniorenheimen, die keine Angehörigen mehr hatten. Es gebe immer mehr Menschen, die einen Betreuer brauchen. Auch, weil immer mehr Menschen an psychischen Krankheiten leiden. Das hat Gründe.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.