1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Staßfurt
  6. >
  7. Freizeit und Lesen: Mit Tom und Sarah zurück in die Steinzeit

EIL

Freizeit und LesenMit Tom und Sarah zurück in die Steinzeit

Ein neues Kinderbuch von Tom und Sarah in Pömmelte ist in der Stadtbibliothek Staßfurt eingetroffen. Schüler der Tierparkschule dürfen einen Blick in den Text werfen.

Von Lisa Kollien 28.11.2023, 12:19
Fünftklässer der Tierparkschule in Staßfurt haben in der Bibliothek in das neue Kinderbuch zu Pömmelte schauen dürfen.
Fünftklässer der Tierparkschule in Staßfurt haben in der Bibliothek in das neue Kinderbuch zu Pömmelte schauen dürfen. Foto: Lisa Kollien

Staßfurt. - Der Ausflug für die Mädchen und Jungen der Klassen 5a und 5b der Tierparkschule Staßfurt stand im Zeichen der Jungsteinzeit. In Pömmelte und in eben jener Epoche spielt die Geschichte von Tom und Sarah, zwei Kinderbuchfiguren, die mit ihren Großeltern Abenteuer im Salzlandkreis erleben.

Unverkäufliches Kinderbuch

„Es ist das dritte Projekt, das wir mit der Autorin Charlotte Buchholz und der Illustratorin Heike Lichtenberg umgesetzt haben“, berichtet Olaf Busch, Vorsitzender des Fördervereins des Salzlandmuseums in Schönebeck. Das neue Buch, das dieses Mal im Hardcover erschienen ist, war für Busch ein Herzensprojekt: „Wir haben fast zwei Jahre an dem neuen Band gearbeitet.“ Schlussendlich war die Finanzierung das größte Sorgenkind. Doch mit Hilfe des Landes Sachsen-Anhalts, des Salzlandkreises und der Salzlandsparkasse konnte das Buch letztlich doch gedruckt werden. Und steht nun als Klassensatz − insgesamt sind es 30 Bücher − in der Staßfurter Bibliothek. „Es ist insbesondere für die museumspädagogische Arbeit gedacht, deswegen wird es das Buch nicht zu kaufen geben“, erklärt Busch. Ausleihen sei aber jederzeit möglich. Sowohl von den Schulen der Salzstadt als auch von privaten Nutzern der Bibliothek.

„Die Bücher werden auch an andere Bibliotheken des Salzlandkreises, dazu zählen Bernburg, Aschersleben und Schönebeck, übergeben“, sagt Busch. Und er hofft, dass die Mädchen und Jungen nicht nur Spaß am Lesen haben, sondern auch etwas Neues lernen. Denn neben der Geschichte über Tom und Sarah gibt es Einblicke in die Geschichte, es gibt Bastelanleitungen und sogar Backrezepte für Fladenbrot.

Die Kinder durften einen ersten Blick in das Buch wagen und stellten unter anderem Fragen wie: Woher weiß man, wie die Menschen früher gekleidet waren?

Recherche im Ringheiligtum Pömmelte

Heike Lichtenberg gab darauf geduldig Antwort: Sie recherchiert in Bibliotheken, geht ins Museum und nutzt auch das Internet. „Dann mache ich Skizzen mit dem Bleistift, zeichne sie groß nach und koloriere sie mit Aquarellfarbe“, gibt sie einen Einblick in ihre Arbeit. Charlotte Buchholz macht es ähnlich: „Ich bin selbst mehrmals zum Ringheiligtum nach Pömmelte gefahren, um die Geschichte besser beschreiben zu können.“

Die Schulkinder stehen zudem gut im Stoff, erklärt Geschichts- und Sportlehrerin Constanze Koch. Das sei nämlich gerade Thema in der fünften Klasse. „Die Lesung wird im Unterricht ausgewertet und gemeinsam wollen wir das Buch lesen“, fügt sie hinzu. Außerdem unternehmen die Fünftklässler in zwei Wochen einen Ausflug in Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle.

Ob sich Olaf Busch ein weiteres Buch vorstellen kann? „Ja, vorstellen auf jeden Fall.“ Und auch Heike Lichtenberg und Charlotte Buchholz wären nicht abgeneigt, weitere Geschichten über den Salzlandkreis zu schreiben. Material gebe es mehr als genug und für die Kinder und ihre Familien gibt es in der Region noch eine ganze Menge zu entdecken.