Party

Staßfurter Vereine leiden unter Einsamkeit und Hitze

Schon wegen der Hitze fanden nicht so viele Besucher den Weg zum 40. Salzlandfest. Dann waren die Vereine auch noch am Stadtsee platziert, während in der Steinstraße zahlreiche Lücken zwischen den Ständen klafften.

Von Falk Rockmann 27.06.2022, 16:36
Das Engagement der vielen Vereine zum 40. Salzlandfest fand leider nur sehr wenig Resonanz. Zum einen lag es sicher an den tropischen Temperaturen. Aber auch der Standort am Staßfurter Stadtsee war für ihre Präsentationen und Mitmach-Angebote nicht optimal gewählt. Zumal in der Steinstraße genug Platz zwischen den Ständen der Gewerbetreibenden gewesen wäre. Der Kaligarten blieb gänzlich verwaist.
Das Engagement der vielen Vereine zum 40. Salzlandfest fand leider nur sehr wenig Resonanz. Zum einen lag es sicher an den tropischen Temperaturen. Aber auch der Standort am Staßfurter Stadtsee war für ihre Präsentationen und Mitmach-Angebote nicht optimal gewählt. Zumal in der Steinstraße genug Platz zwischen den Ständen der Gewerbetreibenden gewesen wäre. Der Kaligarten blieb gänzlich verwaist. Foto: Falk Rockmann

Staßfurt - Es hätte so schön werden können. Das einzigartige Ambiente des Stadtsees und die offenen Türen der Bibliothek – das Haus am See war laut Mitarbeitern übrigens sehr gut besucht – genügten aber nicht. Die Besucherströme in den Bereich des Stadtsees, wie man sie von solchen Veranstaltungen in Staßfurt eigentlich gewöhnt ist, blieben aus beim 40. Salzlandfest. Die pralle Sonne und tropischen Temperaturen auf der einen Seite – die Standortwahl auf der anderen?!

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.