Stendal/Tangermünde l Die Sperrungen der B188 und des begleitenden Radweges im Zusammenhang mit den Bauarbeiten auf der Elbbrücke bei Tangermünde sollen voraussichtlich zum jetzigen Wochenende (11./12. August) vollständig aufgehoben werden. Das teilte der Landkreis Stendal in Absprache mit der Landesstraßenbaubehörde auf Volksstimme-Nachfrage mit. Bislang war die Fahrbahn noch halbseitig gesperrt und die Umfahrung eines Abschnitts des Radweges von ungefähr 600 Metern notwendig.

Arbeiten am Radweg

Eine nochmalige vorübergehende Teilsperrung hatte sich am Montag und Dienstag erforderlich gemacht, da Arbeiten am Radweg und an der Fahrbahn außerhalb der Elbbrücke erfolgten. Außerdem musste ein schadhaftes Stück der B 188 auf 350 Metern instandgesetzt werden.

Am Dienstag wurde nach Angaben des Landkreises der noch nicht fertiggestellte Teil des Radweges asphaltiert. Hier sollten die Arbeiten bis Donnerstag dieser Woche beendet sein. „Da das Material von der Straße über die Stahlschutzplanken auf den Radweg transportiert werden muss, ist auch hier eine halbseitige Sperrung auf zirka 500 Metern Länge notwendig“, hieß es.

Nur noch Restarbeiten

Komplett fertig sind die seit Juni laufenden, vom Land mit 2,1 Millionen Euro finanzierten Sanierungsarbeiten aber dann noch nicht, wie auf der Internetseite des Landkreises zu lesen ist: „Alle weiteren Rest­arbeiten erfolgen unter kurzen Sperrlängen beziehungsweise im fließenden Verkehr.“