Was die Inzidenz-Zahl aussagt

Die 7-Tage-Inzidenz wird zur Einschätzung der Entwicklung der Corona-Pandemie genutzt. Der Wert bildet die Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen ab. 

Im Landkreis Stendal entwickelt sich die Zahl der 7-Tage-Inzidenz fast identisch mit der Zahl an Neuinfektionen, weil im Kreis 111.190 Menschen leben. Abweichungen können durch unterschiedliche Meldezeiten entstehen.Quelle: Land Sachsen-Anhalt

Stendal (vs) l Aufgrund der gestiegenen Zahl von Corona-Neuinfektionen ruft der Landkreis Stendal seine Einwohner zu Wachsamkeit auf. Das sei "nach heutigem Stand angesagt", teilt Sprecherin Sabrina Lamcha für die Kreisverwaltung mit. In den vergangenen sieben Tagen hätten sich 25 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus infiziert, berichtet Lamcha. Im gleichen Zeitraum davor nur vier, so die Kreissprecherin.

Aufgrund eines positiven Testergebnisses bei einer Erzieherin musste am Mittwoch (28. Oktober) zudem die Kindertagesstätte in Demker bei Tangerhütte vom Gesundheitsamt geschlossen werden. "20 Kinder und fünf Erzieher sind in vierzehntägiger Quarantäne und werden durch das Gesundheitsamt getestet und täglich nach dem Befinden gefragt", schreibt Lamcha. 

Außerdem müssen eine Klasse der Tangerhütter Sekundarschule und vier Lehrer in Quarantäne. Ein Schüler wurde dort positiv getestet. Die Kreissprecherin berichtet zudem, dass eine Stendaler Familie für "den Zahlenschub in der Hansestadt" gesorgt habe.

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie und zum jeweils aktuellen Inzidenzwert für den Landkreis Stendal gibt es auf der Kreishomepage.