Stendal l Brandinspektor Michael Geffers ist am Dienstagabend zum Ehren-Stadtwehrleiter der Hansestadt Stendal ernannt worden. Während des letzten Dienstabends der Stendaler Ortsfeuerwehr übergaben Oberbürgermeister Klaus Schmotz (CDU) und Stadtwehrleiter Martin Jurga die offizielle Ernennungsurkunde. Zuvor hatte der Feuerwehrhistoriker Michael Schneider in einer Laudatio den 60-jährigen Michael Geffers gewürdigt, der fast 28 Jahre an der Spitze der Stendaler Feuerwehr stand, viele Jahre davon in Personalunion als Orts- und als Stadtwehrleiter.

Die Leitung der Stadtwehr hatte er schon zum 1. April dieses Jahres an Martin Jurga übergeben, zum Jahresende gibt Michael Geffers den Staffelstab als Ortswehrleiter an Holger Wothe weiter. Mehr als 20 Jahre war der Stendaler, der im Stadtordnungsamt das Sachgebiet Feuerschutz leitet, zudem als Bezirks- und Landesbrandmeister tätig. Michael Schneider erinnerte in seiner Dankesrede zur Verleihung des Ehrendiploms an die mehr als 5000 Einsätze, die der freiwillige Feuerwehrmann Michael Geffers im Laufe seiner Dienstzeit als Einsatz- und/oder Führungskraft absolviert hat.

Für den Dienst in der Feuerwehr

Zum Ehren-Stadtwehrleiter ernannt wurde er in besonderer Würdigung und Anerkennung für den Dienst in der Feuerwehr und am Gemeinwohl. „Damit möchten wir danke sagen für alles, was wir in den Jahren von ihm lernen durften“, sagte Martin Jurga.

Michael Geffers wird weiter im aktiven Dienst bleiben, ab dem 1. Januar 2021 aber nicht mehr in Leitungsfunktion. „Ich gebe es gern in jüngere Hände, weil es so sein muss“, sagte der 60-Jährige. Es sei richtig, dass die nächste Riege in die Leitung nachrückt, damit „neues Denken und neues Handeln“ einfließen.