1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Stendal
  6. >
  7. Gesundheitsversorgung: Hochschule Stendal treibt Projekt „Anonymer Krankenschein“ voran

GesundheitsversorgungHochschule Stendal treibt Projekt „Anonymer Krankenschein“ voran

Von wem können sich Menschen ohne Krankenversicherung helfen lassen? Der „Anonyme Krankenschein“ soll Abhilfe schaffen.

Von Mike Kahnert 06.10.2022, 15:55
Krankschreibung, und zwar ganz anonym und ohne Krankenversicherung. Der "Anonyme Krankenschein" soll es ermöglichen.
Krankschreibung, und zwar ganz anonym und ohne Krankenversicherung. Der "Anonyme Krankenschein" soll es ermöglichen. Symbolfoto: stock.adobe.com

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Stendal - Obdachlos, keine Krankenversicherung, aber schwere Zahnschmerzen – an wen können sich Menschen in solch einer Lebenslage wenden? Das Projekt „Anonymer Krankenschein“ (AKS) soll Abhilfe schaffen. In Thüringen wird es bereits umgesetzt. Die Hochschule Magdeburg-Stendal will den AKS auch in Sachsen-Anhalt salonfähig machen.