Stendal l Nach dem Überfall auf ein Friseurgeschäft in Stendal am Montag konnte ein 19-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden, der mittlerweile in der Jugendarrestanstalt Raßnitz sitzt, nachdem am Dienstag ein Haftbefehl erlassen wurde.

Innerhalb weniger Tage war das Geschäft in der Elisabethstraße überfallen worden. Mit einem Tuch maskiert hatte der Täter am Montag gegen 13.30 Uhr das Geschäft betreten und veranlasste die 50-jährige Geschäftsinhaberin zur Herausgabe des Kassengeldes, wobei er eine Schreckschusspistole bei sich führte.

Nach Polizeiangaben konnte durch eine eingeleitete Fahndung der Täter ermittelt werden. In seiner Wohnung wurden das erbeutete Geld sowie weitere Beweismittel aufgefunden. Mit den Beweisen in der Vernehmung konfrontiert, legte der Tatverdächtige ein umfassendes Geständnis, auch zu dem Überfall auf einen Lottoladen am 6. Februar in der Preußenstraße sowie zu dem ersten Überfall auf das Friseurgeschäft am 16. Februar, ab. Zusammenhänge zu weiteren Straftaten werden derzeit geprüft.