Stendal l Im Sommer ist das Textilkaufhaus Adler aus dem Obergeschoss des Altmark-Forums ausgezoen und hinterließ eine große Lücke. Doch die wird demnächst geschlossen. Im Frühjahr kommenden Jahres zieht eine Filiale der Kaufhauskette Woolworth nach Stadtsee. Das bedeutet auch die Rückkehr der Marke in den Landkreis Stendal, nachdem eine Tangermünder Filiale vor einigen Jahren geschlossen worden ist.

Die Entscheidung für Stendal fällt in eine Phase der Expansion des Unternehmens, wie Pressesprecherin Diana Peisert auf Volksstimme-Nachfrage mitteilte. „Derzeit betreiben wir über 370 Filialen in Deutschland, unser Ziel sind 800 Filialen bundesweit“, erklärte sie. Mit Stendal werde eine Lücke im Filialnetz geschlossen. Die nächste Filiale ist im 30 Kilometer entfernten Rathenow gelegen.

Verkaufsfläche von 1230 Quadratmetern

Für die Auswahl neuer Standorte berücksichtigt Woolworth verschiedene Kriterien, „die die Ladenfläche in Stendal definitiv erfüllt“. Eine ausreichende Größe der Verkaufsfläche von 800 bis 2000 Quadratmetern sowie eine gute Erreichbarkeit und Verkehrsanbindung sind Voraussetzung. Generell bevorzugt die Firma Woolworth gut frequentierte Einkaufslagen und Einkaufszentren

Kunden finden in Stendal zukünftig Dekorationsartikel, Elektronik, Schreib-, Haushalts- und Spielwaren, Kosmetik und Drogerieartikel, Accessoires, Geschenkartikel, Kurzwaren und Wolle, Koffer, Heimtextilien, Tierzubehör sowie Bekleidung für Damen, Herren und Kinder. „Ebenfalls finden sich im Sortiment neben hochwertigen Eigenmarken auch weiterhin bekannte Markenprodukte, ergänzt durch Aktionsprodukte zu günstigen Preisen“, zählte die Pressesprecherin weiter auf. Insgesamt wird sich das Angebot auf einer Verkaufsfläche von 1230 Quadratmetern erstrecken.

Das Personal bei Woolworth wird voraussichtlich zwölf Mitarbeiter stark sein. Noch ist das Unternehmen dabei, Bewerber für verschiedene Bereiche der Filiale auszuwählen.

Einkaufszentrum seit 1995

Auch noch nicht ganz fest stehen aktuell die Öffnungszeiten. „In der Regel richten die sich aber nach den Öffnungszeiten der übrigen Einzelhändlern vor Ort“, erläuterte Peisert. Die haben im Altmark-Forum zumeist montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr geöffnet, am Sonnabend ab 9 Uhr, die Schließzeiten unterscheiden sich allerdings.

Das Altmark-Forum öffnete 1995 seine Pforten in Stendals größtem Stadtteil Stadtsee und präsentiert auf zwei Ebenen für die Kunden aus Stendal und dem Umland ein vielfältiges Warensortiment. Neben Mode, Schuhen, Schreibwaren, Friseur und Lebensmitteln befinden sich mehrere Büroflächen mit Bildungsträgern und Arztpraxen in dem Komplex, der zudem über ein Parkhaus mit 240 kostenlosen Parkplätzen verfügt.