EIL

Bildung

„Opernretter“ bringen Arien und mehr nach Grieben (Tangerhütte)

Eine echte Arie von einer echten Opernsängerin gesungen, die geht schon mal durch Mark und Bein. Bei den höchsten Tönen von Rossinis „Aschenputtel“ (La Cenerentola) hielten einige Kinder der Grundschule in Grieben doch glatt ihre Ohren fest. Mit „Es war einmal“ wollten die „Opernretter“ aus Mannheim den Kindern die Welt der klassischen Musik zugänglich machen.

Von Birgit Schulze 29.09.2022, 10:30
Lynn Feyereisen (rechts) und Christian Wester nahmen die Kinder mit auf eine märchenhafte Opernreise.
Lynn Feyereisen (rechts) und Christian Wester nahmen die Kinder mit auf eine märchenhafte Opernreise. Foto: Birgit Schulze

Grieben - Zu Gast in Grieben waren mit Lynn Feyereisen und Christian Wester von den „Opernrettern“ aus Mannheim echte Opernsänger. Sieben Märchen, die zu großen Opern verarbeitet wurden – verpackt in einer Geschichte um einen märchenverliebten Professor und eine kecke Katze – hatten sie dabei. Doch die Aufführung für alle 64 Schüler der Griebener Grundschule war nur ein Teil des Projektes „Opernretter“.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.