Stendal (ds/nm) l Im Landkreis Stendal sind zwei weitere Kinder positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet worden. Wie Sabrina Lamcha, Sprecherin des Kreises, am Donnerstagnachmittag (15. Oktober) mitteilt, seien beide Kinder beim Hausarzt getestet worden, nachdem sie Symptome gezeigt hätten.

Beide Kinder kommen nach Kreisangaben aus der Einheitsgemeinde Osterburg. Auf Nachfrage der Volksstimme stellte Lamcha klar, dass die neuen positiven Tests mit den am Mittwoch bekanntgegebenen Neuinfektionen - unter anderem in einer Kita - nicht in Verbindung stehen. "Die haben mit den gestrigen Fällen nichts zu tun", betonte die Kreissprecherin.

Eines der infizierten Kinder besucht die Tagesstätte „Waldzwerge“ der Osterburger Lebenshilfe. Gänzlich geschlossen werden musste die Flessauer Kita nicht, etwa 30 Kinder und fünf Mitarbeiter der Einrichtung befinden sich aber in Quarantäne.

185 Menschen in Quarantäne

Im Landkreis Stendal steigt die Zahl der laborbestätigten Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie damit auf 141 Personen an. Insgesamt befinden sich aktuell 185 Personen in vierzehntägiger Quarantäne.

Weiter teilt der Kreis aktuell mit: "Im Landkreis Stendal sind nach heutigem Stand keine schärferen Einschränkungen notwendig. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen liegt bei 12." Diese sogenannte Inzidenzzahl soll ab sofort täglich auf der Corona-News Seite des Landkreises aktualisiert werden.