Stendal l In der Nacht zum Donnerstag, 14. Juni 2018, brachen Unbekannte in den Stendaler Tiergarten ein. Mit den Nutzfahrrädern der Pfleger bewegten sich die Eindringlinge durch den Tiergarten, verschafften sich Zugang zu Räumen und verschiedenen Behältnissen und verteilten Futter auf den Gehwegen.

Die Täter beließen es jedoch nicht dabei, sondern entwendeten neben einem der Fahrräder auch vier Laufenten. Außerdem drangen sie in das Ziegenfreigehege ein und stahlen einen kleinen Bock, der den nächtlichen Einbruch nicht überlebte. Zeugen fanden den verendeten Bock am Donnerstagmorgen im Stadtsee in der Nähe des Eingangs zum Tiergarten.

Wie Polizeioberkommissar Dirk Marscheider mitteilt, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach weiteren Zeugen für die Tat.