Stendal l Bei einem Verkehrsunfall in Stendal wurde am Dienstag ein 13-jähriger Junge schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Klinikum nach Magdeburg gebracht werden. Der Junge war um 13.21 Uhr auf der Röxer Straße von einem Auto erfasst worden, als er nach Polizeiangaben unvermittelt zwischen parkenden Autos hindurch auf die Fahrbahn fuhr.

Schwere Kopfverletzungen erlitten

Die 54-jährige Autofahrerin aus Stendal kam aus Richtung des Tankstellen-Kreisels und war in Richtung Bahnhof unterwegs, als sie den Jungen erfasste. Der Radfahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die gegenüberliegende Fahrbahn geschleudert und blieb dort mit schweren Kopfverletzungen liegen. 

Ein Rettungshubschrauber flog das schwer verletzte Kind zur Uni-Klinik Magdeburg. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden von insgesamt 5100 Euro. Die Röxer Straße blieb bis zum Abschluss der Unfallaufnahme voll gesperrt. Ein Sachverständiger für Unfallgutachten wurde für die Ermittlungen zur Unfallursache hinzugezogen.