Wefensleben l Waren die Augen und Ohren der Schülerschaft zunächst gebannt auf Ehrengast Waltraud Wolff gerichtet, lenkte kurz darauf ein in grün gehaltenes Schild und insbesondere die darauf geschriebene Zahl 1700 mit dem Eurozeichen dahinter alle staunende Aufmerksamkeit auf sich. Ein symbolischer Scheck war‘s, ausgestellt von der PSD Bank Braunschweig auf die Förderschule „Miteinander“, die im Rahmen des Wettbewerbs „Ideen machen Schule“ von der Volksstimme und der PSD Bank mit 1700 Euro ausgezeichnet wurde. Susanne Schwartzkopff-Klages vom Marketing der Bank händigte den Schülern den Scheck aus: „Ihr habt ihn euch verdient, denn euer Lebendiger Adventskalender ist eine wirklich tolle Sache, davon konnte ich mich jetzt auch selbst überzeugen.“

Vor zwei Jahren hatte die Schule diese Idee erstmals aufgegriffen und umgesetzt. Seither ist das gemeinschaftliche Öffnen der jeweiligen Tür, verbunden mit den dadurch ausgelösten und ebenso gemeinschaftlichen Aktivitäten, an den Vormittagen ein festes vorweihnachtliches Ritual in der Förderschule.

Jede Klasse trägt Verantwortung für den Inhalt bestimmter Türchen. Dahinter kann sich dann zum Beispiel ein Liedervortrag, ein Theaterstück, das Schreiben von Wunschzetteln oder eine Bastelstunde verbergen. Oder eben, wie bei Türchen Nummer neun, erst eine heitere Weihnachtsgeschichte, unterhaltsam inszeniert von der SPD-Bundestagsabgeordneten Waltraud Wolff, gefolgt von einem 1700-Euro-Präsent.

„Die Kinder sind auf jeden Fall immer sehr gespannt und machen daher auch gern mit“, weiß Schulleiterin Beate Lehmann. „Und wir sind sehr dankbar dafür, dass unsere Aktion nun auch bei dem Ideenwettbewerb so großzügig honoriert wurde.“ Dass sie als eine von 28 Projektträgern gefördert wird, hatte die Schule bereits vor einigen Wochen erfahren. 103 Bewerbungen waren aus Sachen-Anhalt und Niedersachsen eingegangen.

Das Preisgeld komme dem Schulchor zugute, so Lehmann: „Er wurde mit zwei neuen E-Gitarren nebst diversem Zubehör wie Taschen, Hocker, Notenständer und Mikrofon ausgestattet, und außerdem freuen sich die Chorschüler über die neuen einheitlichen Sweatshirts, die sie jetzt bei ihren Auftritten tragen.“