1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wanzleben
  6. >
  7. Advent: Berneberger Bikerweihnacht ist Stimmungsmotor

EIL

AdventBerneberger Bikerweihnacht ist Stimmungsmotor

Mit ihrer rockigen Adventseinstimmung am Vereinsheim haben die Barneberger Biker voll ins Schwarze getroffen. Auch von einer kurzfristigen Verhinderung auf der Bühne ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen.

Von Angelika Höde Aktualisiert: 06.12.2023, 15:39
Der Weihnachtsmann sorgte für strahlende Kinderaugen, ehe es am Vereinsheim der Biker rund ging.
Der Weihnachtsmann sorgte für strahlende Kinderaugen, ehe es am Vereinsheim der Biker rund ging. Foto: Angelika Höde

Barneberg. - Am Vorabend des ersten Advent hatten die Bikerfreunde „Born am Berge“ zu einer zünftigen Biker-Weihnachtsfeier an ihrem Vereinsheim eingeladen. Bereits mit Einbruch der Dunkelheit am Nachmittag drehten der Weihnachtsmann und sein getreuer Elf als Schlittenlenker ihre Runden durchs Dorf – wie es sich für echte Biker gehört, stilecht mit einem Quad.

Dabei wurde das motorisierte Duo – und das war auch der Zweck der Aktion – schon von vielen Kindern gesehen, die dann natürlich den Mann in Rot auch persönlich treffen wollten. So wurde er am Vereinsheim bereits von den Jüngsten mit strahlenden Augen erwartet.

Bodo Lüddemann heizte als „Ersatzmann“ allen musikalisch ordentlich ein.
Bodo Lüddemann heizte als „Ersatzmann“ allen musikalisch ordentlich ein.
Foto:Angelika Höde

Nach dem gemeinsam gesungenen Lied „O Tannenbaum“ verteilte der Weihnachtsmann kleine Tüten mit Süßigkeiten an die begeisterten Kinder. Viele nutzten die Gelegenheit, mit dem Rauschebart auch mal persönlich zu sprechen. Und hat er es sonst immer recht eilig, um alle Kinder zu bescheren, nahm er sich bei den Bikern ausreichend Zeit. Besonders beliebt waren da Erinnerungsfotos mit dem Weihnachtsmann und seinem Wichtel.

So eingestimmt, konnte die Bikerweihnacht beginnen. Eigentlich sollte hier auch wieder Manne Becker mit seiner flotten Liedershow auftreten. Leider war kurzfristig erkrankt. Doch zum Glück sprang mit Bodo Lüddemann ein würdiger Ersatz. Er unterhielt die Anwesenden mit Hits aus mehreren Jahrzehnten, bei denen jeder mitsingen konnte. Da zeigte sich dann auch, dass den Bikern der Rhythmus im Blut liegt.

Der Weihnachtsmann auf der Dorfrunde.
Der Weihnachtsmann auf der Dorfrunde.
Foto: Angelika Höde

Auf der Terrasse wurde also ausgiebig das Tanzbein geschwungen. Mit Glühwein und leckeren Sachen vom Grill sowie frischen Pommes war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. So wurde es im Schein der Feuerkörbe, bei einsetzendem Schneefall, mit guter Musik und leckeren Speisen eine stimmungsvolle Vorweihnacht gefeiert, die allen in guter Erinnerung bleiben wird.