Hohendodeleben/Magdeburg l Acht Sportfreunde des Hundesportvereins Klein Wanzleben sind mit ihren Vierbeinern für eine sportliche Vorführung nach Hohendodeleben zum Familienangeltag gefahren. Sie folgten damit einer Einladung der Hohendodeleber Ortsgruppe des Deutschen Anglerverbandes (DAV).

„Zwischen beiden Vereinen bestehen schon seit Jahren freundschaftliche Beziehungen. Zur Aktivierung des kulturellen Lebens wurde eine gegenseitige Unterstützung bei Veranstaltungen vereinbart“, sagte Werner Pflanz, Ausbildungswart des Hundesportvereins Klein Wanzleben.

Auftritt beim Familienangeltag

Die Klein Wanzleber Hundesportfreunde zeigten in der Nähe des Hohendodeleber Wiesenteiches, was ihre Vierbeiner können. Die Hunde demonstrierten Geschicklichkeit beim Slalomlaufen, beim Durchlaufen eines fünf Meter langen Tunnels und bei Sprüngen über Hürden.

Bilder

„Das geht natürlich nur, wenn die Tiere in der Unterordnung stehen“, erläuterte Pflanz. Zur Freude aller Besucher stellte Heike Schuster ihren kleinen neu erworbenen neun Wochen alten Schäferhund Aldo vor. Sie zeigte mit ihm auf einem Trainertisch, wie der Kleine mit einfachen Methoden für sein späteres Leben vorbereitet wird.

Vereine befreundet

Die gezeigten Leistungen der Hunde haben bei den großen und kleinen Besuchern viel Freude ausgelöst. Parallel zum Auftritt in Hohendodeleben haben einige Sportfreunde des Vereins in Klein Wanzleben auf dem Übungsplatz Sportgeräte aufgebaut.

Zu den regelmäßigen Aktivitäten der Mitglieder des Hundesportvereins Klein Wanzleben zählt ebenso das Straßen- und Verkehrstraining in Magdeburg auf der Herrenkrugbrücke. „Das Straßen- und Verkehrstraining beinhaltet das richtige Verhalten von Mensch und Hund im Straßenverkehr“, erklärte Ausbildungswart Werner Pflanz.

Verkehrstraining in Magdeburg

Dazu trafen sich die Sportfreunde aus Klein Wanzleben mit den Teilnehmern der Welpen- und Junghundstunde in Magdeburg. Bei den Übungen haben die Hunde gelernt, welche Regeln zu befolgen seien. Das beinhalte zum Beispiel Stopp an der Straßenkante und Leinenführigkeit im Straßenbereich. Oder wie sich sich der Hund verhalten müsse, wenn er einem Fahrradfahrer, einer Menschengruppe oder einem anderen Hund begegne.

„Wir haben auf der Brücke einen kleinen Parcours mit verschiedenen Geräten aufgebaut. Dieser musste in der richtigen Reihenfolge fehlerfrei absolviert werden“, sagte Pflanz. Mit der Auswertung des Trainings in Magdeburg konnte der Hundesportverein Klein Wanzleben jedem Teilnehmer bescheinigen, dass er die gestellten Aufgaben mit seinem Hund erfüllt habe.