Klein Wanzleben (vs) l Ein tragischer Unfall ereignete sich auf einem landwirtschaftlichen Weg bei Klein Wanzleben. Wie die Polizei am Freitag (28. August) mitteilte, stellte sich ein Fahrradfahrer (55) am Donnerstagabend quer auf den Weg. Vermutlich wollte er zwei Kradfahrer aufhalten, die den eigentlich für Kraftfahrzeuge gesperrten Weg befuhren. Es kam zu einem folgenschweren Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer ums Leben kam.

Gegen 19.05 Uhr am Abend waren die zwei Krafträder hintereinander auf dem asphaltierten landwirtschaftlichen Weg unterwegs. "Ihnen entgegen kam ein Fahrradfahrer, der anhielt und sein Fahrrad quer vor sich stellte", heißt es im Polizeibericht. Und die Beamten ergänzten: " Vermutlich wollte er die jugendlichen Mopedfahrer auf ihr Fehlverhalten hinweisen."

Der vorausfahrende 17-jährige Mopedfahrer konnte noch anhalten. Der dahinter fahrende 16-Jährige schaffte dies nicht mehr und fuhr mit seinem Moped gegen den stehenden Fahrradfahrer. Der 55-Jährige Radfahrer stürzte nach Angaben der Polizei rückwärts auf den Asphalt. Er verletzte sich dabei so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Das Moped stürzte ebenfalls, wobei sich eine 18-jährige Mitfahrerin leicht verletzte. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.