Osterweddingen l Sechs Mal gehen die Sportler beim bundesoffenen Radrennen „Rund in Osterweddingen“ an den Start. Gekämpft wird um den Preis der CDU (U11), den Preis der Gemeinde Sülzetal (U13), den Preis Meyer Automobile (U15), den Preis des Fördervereins für den Radsport im Sülzetal e.V. (U17 weiblich), den Jugendpreis der CDU (U17 männlich), den Preis der ÖSA (U19 weiblich), den Preis „Radmitte“ (Senioren II,III, IV) und den „Großen Preis der Kreissparkasse Börde“ (Männer A, B, C).

Die Jüngsten starten

Pünktlich um 13 Uhr geht es mit dem Rennen mit den jüngsten Radrennern los, bis schließlich am späteren Nachmittag die besten Radsportler den Renntag abschließen.

Neben den einzelnen Rennen wird den Zuschauern an der Strecke ein gutes Umfeld geboten. So wird traditionell die Frauengruppe des RSV Osterweddingen dafür sorgen, dass keiner hungrig oder durstig bleiben muss. Die leckeren Köstlichkeiten am Kuchenstand sind legendär. Außerdem sorgt die Firma Sudenburger Fleisch- und Wurstwaren für das leibliche Wohl.

Bilder

Der Förderverein wird wieder seine beliebte Tombola anbieten. Tolle Preise warten hier auf neue Besitzer, sei es ein Friseurgutschein vom Haarstudio Kastner, eine Inspektion beim Autohaus Meyer Automobile oder viele andere nützliche Dinge. Der RSV Osterweddingen garantiert, dass jedes Los dieser Lotterie gewinnt.

Der Radsportverein Osterweddingen erwartet auch wieder prominente Vertreter aus Politik und Wirtschaft an seiner Rennstrecke. So werden der künftige Landrat des Bördekreises Martin Stichnoth, der Landtagsabgeordnete Guido Heuer, der Minister a.d. Karl-Heinz Daehre, der Bürgermeister der Gemeinde Sülzetal, Jörg Methner, die Ortsbürgermeisterin von Osterweddingen, Birgit Wasserthal, und Vertreter des Kreissportbundes sowie der Sportjugend an der Strecke des Rennens erwartet.

Dass diese Veranstaltung überhaupt stattfinden kann, ist den vielen Helfern und natürlich den zahlreichen Sponsoren dieses Events zu verdanken. So unterstützen die Sparkasse, die Firma Güterverkehr Kaufhold, der Krankentransport Ackermann und die Feuerwehr schon seit der ersten Stunde dieses Rennen.

Unterstützer stellt Schlussfahrzeug

Ebenfalls schon sehr lange gehören das Autohaus Meyer Automobile und die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) zum Unterstützer-Team des Radrennens. Meyer Automobile stellt auch in diesem Jahr wieder die vom Reglement vorgeschriebenen Führungs- und Schlussfahrzeuge bei den einzelnen Rennen.

Nicht zu vergessen sind in der Liste der Helfer auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und die Beamten der Polizei. Sie sorgen auch in diesem Jahr wieder für einen sicheren und ordnungsgemäßen Ablauf und die entsprechende Absicherung. Es kann also wieder „Rund“ gehen in Osterweddingen und das bereits zum 22. Mal.

„Ich wünsche mir spannende Rennen, viele Zuschauer an der Strecke und schönes Rennwetter“, sagt der Vorsitzende des Radsportvereins Osterweddingen, Siegfried Kindler.