Infrastruktur

Was passiert, wenn Intel auch ein Stück nach Wanzleben kommt

Lydia Hüskens (FDP), Ministerin für Infrastruktur und Digitales in Sachsen-Anhalt, hat mit einer Spezialistengruppe die Region Wanzleben erkundet. Dabei ging es um die Intel-Giga-Fabrik.

Von Christian Besecke 08.05.2022, 19:49
Ministerin Lydia Hüskens im Gespräch mit den Experten vom Landkreis und mit  Kommunalpolitikern bei ihrer Reise rund um den künftigen Intel-Standort.
Ministerin Lydia Hüskens im Gespräch mit den Experten vom Landkreis und mit Kommunalpolitikern bei ihrer Reise rund um den künftigen Intel-Standort. Foto: Christian Besecke

Wanzleben - Der Landtagsabgeordnete Guido Heuer (CDU) hatte zu der umfangreichen Begehung in Teilen der Stadt Wanzleben und dem Sülzetal eingeladen. Die Gruppe, in der neben den Vertretern des Landkreises Börde auch Lokalpolitiker zu finden waren, zog praktisch einen Kreis um das künftige Intel-Werksgelände am Eulenberg herum.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.